Letzte Aktualisierung: am 26.06.2017

Jahresrückblicke

2017

In diesem Jahr startete das Heilsame Lachen im Kurpark Bad Nenndorf- Und meine ergotherapeutischen Patienten behandele ich jetzt in der Praxis Düster-Haake auch in Bad Nenndorf. Besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Busche, Regina Kayser und Loek Grobben, der mich wieder an die Freude beim Ausdrücken von Emotionen erinnert hat. 

2016

In diesem Jahr danke ich besonders Harry Müller für prompte Dienstleistung, konstruktive grafische Umsetzung gestalterischer Ideen, Dora Banhegyi und Wolfgang Kunze für gute Entwürfe und viel Geduld. Bei Werner Siewert möchte ich mich besonders für seine Pinselführung bedanken und hervorheben, das Herr und Frau Knop uns sehr herzlich aufgenommen haben. 

2015

Vor  genau 10 Jahren kam ich mit Lachyoga in Kontakt. Seitdem bin ich immer mehr auf der Lachspur unterwegs. Damals wie heute begleitet mich meine Lachschwester Elke.

Neu und belebend im Kreis sind

Ralf Deppe und Mona Kohlmeier.

Dies Jahr hatte es in sich. Ich bin glücklich über eine besondere Auszeit auf Norderney, einen sehr guten Tipp von Silke Sander, die Begleitung von Zombie und die Wiederbelebung der Freundschaft zu Petra Ernst.

Außerdem bin ich in München zertifizierte Humortrainerin geworden.

2014

Die Lachwelt wird größer und bunter.Vielen Dank Cora Bromund und Ewa Pikos für neue Kursinhalte,Wolfgang Kunze und Friedhelm Hanneken für Bilder aus dem Leben, und immer wieder Siegfried Wache für Worte und Taten. Danke auch lieber Gilbert für die familiäre Zugehörigkeit. Liebe Andrea Bitting-Stitzinger und liebe Anne danke für Eure Freundschaft. Frau Pramme und Herr Schindler sorgen für Stabilität, Danke dafür. Seit diesem Jahr unterstützt mich Fynn Pirr mit der Betreuung der Homepage. Danke für Deine langjährige Geduld, Klaus Rehage!!!

2013

Der Weltlachtag wird zum ersten mal in Hannover gefeiert, einen  Lachflashmob gibts zum 3. mal. Hier möchte ich Kathrin Barris del Frisco danken, sie weiß schon Bescheid....... wichtig sind für mich Egbert Griebeling und Animovida, Ursel Gorgass in Landringhausen.

2012

Die Lachbewegungwird immer größer, der Lachtreff feiert sein fünfjähriges Bestehen mit einer großen Party. Ich treffe Madan Kataria wieder und werde Lachyogalehrerin. Mit Lavida findet ein Kurs Lachyoga und Watsu statt, wir lachen im Wasser, spritzig und fließend.

 

Danke dies Jahr an Bärbel Fröhlich für ihre Begeisterung und Sabine Heimes Freisemann für ihr Engagement.

 

2011

Der Lachtreff Landringhausen ist jetzt mit einer eigenen Seite im Internet, Axel Unger verwöhnt uns mit kulinarischen Köstlichkeiten, Michael Borchers läßt uns im Feuerwehrhaus lachen, Peter Neubauer zeigt mir bayrische Lachvarianten, in der Nachbarschaft gibt es den Lachclub von Silke Jansky, willkommen!

2010

Der erste deutsche Lachyogakongress findet in Horn-Bad Meinberg statt. Mein Seminar dort findet viel Anerkennung, ich bin angekommen in der immer größer werdenden Lachfamilie. Zuhause halten mir Jürgen Kraft, Heiner und Hannelore Nordmeyer, Martina Broda und Svenja Sander den Rücken frei. DANKE!

 

2009

Immer wieder sind es liebe Menschen, die mir helfen, mein Lachen nicht zu verlieren und es aus vollem Herzen an andere weiterzugeben. Birgit Wolter half mir mit meinem Schlüssel, Regina Winkler-Agyee bringt mich immer wieder auf den Boden zurück. Gudrun Hennke und Silke Busse beraten mich super.

2008

Der Aktionsradius wird ausgeweitet, die ersten Lachspaziergänge finden statt, vielen Dank dies Jahr besonders an Cayetano del Rosario, Angelika Maasberg, Siegfried Wache, Waltraud Wunderlich. Danke, das ihr für mich da seid!

2007

Ich gründe in meinem Wohnort Landringhausen den Lachtreff und beginne mit Kursen an der Volkshochschule Hannover Land. Danke Herr und Frau Zimmermann, Andrea Jantzen, Dorothee Warnecke.

 

Ines Jesse und Marcin Cerwinski  helfen mir bei juristischen und organisatorischen Fragen.

 

2006

Meine Motivation und Freude an dem Thema wird immer größer. Auf der Nordseeinsel Pellworm begeistere ich die Landfrauen. Bei der Ausbildung zur Lachyogaleiterin mit Dr. Madan Kataria lerne ich Susanne Heidel und Gabriela Leppelt Remmel kennen. Auch das Wandern in der sächsischen Schweiz bringt viel Erkenntnis und Lebensfreude.

2005

Mein Lachweg began im Harz. Meine Freundin Elke Kurzbach und ich besuchten ein Lachseminar bei HeideMarie Vahl. Das brachte mich auf die Idee, etwas Eigenes in dieser Richtung zu entwickeln. Peter Battermann schenkte mir eine homepage und ein logo. Danke Peter! Sukhan Reimann aus Wunstorf gab mir im amiraCentrum die Gelegenheit, einen ersten Kurs durchzuführen. Mit Ruth Kind moderierte ich eine Zirkusgala unserer Kinder.